Sie wollen Steuerberater werden?

Um als Steuerberater tätig zu werden, müssen Sie die anspruchsvolle Steuerberatungprüfung erfolgreich abgelegt haben und von der Steuerberaterkammer zum Steuerberater bestellt worden sein.

Bei der Steuerberaterprüfung handelt es sich um eine Staatsprüfung, die von allen Bewerbern, Akademikern oder Praktikern in gleicher Weise abzulegen ist. Dabei sind die Steuer­beraterkammern für die organisatorische Durchführung der Steuerberaterprüfung verantwortlich, die Prüfungsleistungen werden aber von staatlichen Prüfungs­ausschüssen der Finanzbehörden bewertet.
Durch den hohen Anspruch der Steuerberaterprüfung ist ein Bestehen i.d.R. nur durch die Teilnahme an speziellen Vorbereitungskursen – parallel zur berufspraktischen Tätigkeit – möglich.

 

Vorbereitung auf die Steuerberaterprüfung

Um Steuerberater zu werden, müssen Sie Ihre kostbare Zeit möglichst effektiv nutzen.
EXAMINA e.V. bietet Ihnen deswegen bei der Vorbereitung zur Steuerberaterprüfung die Kurse sowohl ganzheitlich als auch modular an, um eine größtmögliche Flexibilität zu erreichen.
Sie können wählen zwischen Präsenz- oder Fernlehrgängen, Intensivseminaren, Klausurentrainings/Prüfungssimulationen und Kursen zur Vorbereitung auf die mündliche Prüfung.
 

Zulassungsvoraussetzungen zur Steuerberaterprüfung

Zur bundesweit einheitlichen Steuerberaterprüfung werden Sie zugelassen, wenn Sie die im Steuerberatungsgesetz enthaltenen Voraussetzungen für die Zulassung zur Prüfung erfüllen.

Die Zulassungsvoraussetzungen gemäß § 36 StBerG für die Steuerberaterprüfung erfüllen Sie, wenn Sie

  • ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium mit wirtschafts- oder rechtswissenschaftlicher Ausrichtung mit einer Regelstudienzeit von jeweils mindestens 8 Semestern und anschließende 2jährige Berufspraxis im Steuerwesen haben  oder  
  • ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium mit wirtschafts- oder rechtswissenschaftlicher Ausrichtung mit einer Regelstudienzeit von jeweils weniger als 8 Semestern und anschließende 3jährige Berufspraxis im Steuerwesen haben  oder   
  • ohne Studium nach einer Lehrzeit mit bestandener kaufmännischer Gehilfenprüfung und anschließend mindestens 10 Jahre Berufspraxis im Steuerwesen oder nach erfolgreich abgelegter Prüfung zum geprüften Bilanzbuchhalter oder Steuerfachwirt und 7 Jahre Berufspraxis im Steuerwesen haben   oder   
  •  7 Jahre Berufstätigkeit auf dem Gebiet des Steuerwesens als Sachbearbeiter oder in mindestens gleichwertiger Stellung im gehobenen Dienst der Finanzverwaltung haben.

 

Zugelassene Hilfsmittel für die Steuerberaterprüfung

Die Details zu den erlaubten Hilfsmittel für den schriftlichen Teil der Steuerberaterprüfung gemäß dem Erlass der obersten Finanzbehörden haben wir für Sie hier aufgelistet >>

 

Steuerberaterprüfung in verkürzter Form

Die Teilnahme an den Vorbereitungskursen von EXAMINA e.V. empfehlen wir auch Wirtschaftsprüfern und vereidigten Buchprüfern, die die Steuerberaterprüfung in verkürzter Form ablegen wollen (§ 37a Abs. 1 StBerG).
 

Ausführliche Informationen, wie Sie Steuerberater werden, und die aktuellen Zulassungsvoraussetzungen finden Sie auch auf der Internetseite von der Bundessteuerberaterkammer.

 

 

Examina NWB Partnerschaft